Jeder Mensch ist einzigartig - jeder Körper ist einzigartig - und genauso ist jedes Symptom einzigartig

Deshalb muss ich auch immer ein bisschen schmunzeln, wenn ich nach der Technik gefragt werde, die ich anwende. Ich arbeite individuell und rein intuitiv – meine Ausbildungen reichen von klassischer Physiotherapie über Kinesiologie und Reflexzonenbehandlung bis hin zur Osteopathie.

Und weil zu jedem Symptom ein Mensch und eine Lebenssituation gehört, ist es für mich wichtig auch dies in der Behandlung aufzugreifen. 

Ganzheitlichkeit hört auch in der Physiotherapie nicht bei den Muskeln und Gelenken auf.

Ich liebe was ich tue!!!

Seit Anfang 2020 hab ich mich dazu entschieden alleine zu arbeiten. Dadurch habe ich frühzeitiger und deutlich mehr Zeit für dich. Ich arbeite auch nach keinem festen Terminschema, sondern wir entscheiden gemeinsam individuell wie lange und wie häufig eine Behandlung notwendig ist. Häufig ist jedoch, dass es lediglich 1-2 Behandlungen bedarf um deine Symptome zu beseitigen. 

 

 Leider ist es mir nicht möglich Rezepte der gesetzlichen Krankenkasse entgegenzunehmen. Falls du gesetzlich versichert bist und eine Behandlung bei mir möchtest kannst du meine Leistungen als Selbstzahler in Anspruch nehmen. Bitte kontaktiere mich, damit wir das weitere Vorgehen besprechen können. Wenn du Privat- oder Beihilfe versichert bist oder ein Rezept der Berufsgenossenschaft hast, kannst du dir die Behandlungskosten von deiner Krankenkasse erstatten lassen. 

 

Mein Honorar für Selbstzahlerleistungen:

 

bis 30 Minuten Behandlung - 42€

bis 60 Minuten Behandlung - 82€

Atlaskorrektur - 100€


Erfahrungsberichte

Nach dem Besuch bei Kerstin und ihren magischen Händen geht es mir jedes Mal

hervorragend. Meine Schmerzen sind weg und auch mein muskulär bedingter Schwindel ist verschwunden. Ich kann Kerstin jederzeit empfehlen!

 

* Lisa *

Wenn mich mein Kreuz wieder plagt, dann reicht ein Termin bei Kerstin und ich hab wieder monatelang Ruhe.

 

* Michi *



Meine Geschichte...

 

Für mich war schon ganz früh klar, dass ich einmal einen medizinischen Weg einschlagen werde - und so begann ich auch sofort nach meinem Abi meine Ausbildung zur Physiotherapeutin in Stuttgart. 

 

In den Jahren darauf war ich ein richtiger Fortbildungsjunkie. Nicht nur dass ich von Arbeitsstelle zu Arbeitsstelle wechselte, damit ich wirklich alles in mich aufsaugen konnte, auch absolvierte ich viele klassische und sehr viele ganzheitliche Fortbildungen.

Neben meiner ersten klassischen Physiotherapiefortbildung in Manueller Lymphdrainage schlug ich schon sehr früh den Weg in die Ganzheitlichkeit und ins "spüren" ein und ließ mich von Hanne Marquardt persönlich in Fußreflexzonentherapie ausbilden. 

In den Jahren darauf absolvierte ich fünf verschiedene Ausbildungen in Manueller Therapie, unter anderem die Atlastherapie nach Atlantotec.

Meine wichtigste und wegweisendste Fortbildung war jedoch die Ausbildung beim International College of Applied Kinesiology Deutschland - kurz ICAK D. 

Dort lernte ich neben der klassischen Kinesiologie auch die Osteopathie, Meridiantherapie, Traumatherapie Kiefergelenkstherapie und das ganzheitliche Tapen.

 

Da Sport und Bewegung bei mir ebenfalls schon immer hoch im Kurs standen und einen Ausgleich zum manuellen Arbeiten darstellten unterrichtete ich parallel dazu Wirbelsäulengymnastik, Pilates, QiGong und Meditations- und Entspannungskurse.